Spielabbruch gegen Rumbach

Das heutige Spiel gegen den TuS Rumbach wurde vom Unparteiischen nach etwas mehr als 70 gespielten Minuten beim Stand von 4:2 für unsere SG abgebrochen. Grund hierfür war ein Wortgefecht zwischem dem Schiedsrichter und dem Gästetrainer. Danach sah der Unparteiische keine Möglichkeit mehr das Spiel fortzusetzen.

Bis zu diesem Zeitpunkt war es ein gutes Spiel unserer Mannschaft, die das Spiel in der ersten Hälfte eigentlich im Griff hatte, allerdings das Tore schießen vergaß. So gingen die Gäste etwas überraschend nach 20 Minuten in Führung. Unser Team setzte aber nach und konnte nach einer halben Stunde durch Pascal Werts ausgleichen. Nur 10 Minuten später erzielte Jan Kupper die 2:1 Führung, die bis zur Pause bestand hatte, nachdem weitere gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen, ausgelassen wurden.

Nach der Halbzeit dauerte es keine zwei Minuten, bis die Gäste gedankenschneller reagierten und einen von Daniel Geiser parierten Freistoß im Nachsetzen zum Ausgleich verwerteten. Rumbach war jetzt besser im Spiel ohne jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Nach knapp 60 Minuten führte ein Angriff über Christian Albers zur erneuten SG-Führung. Dessen Hereingabe nutzte Julian Kofer nach einem kleinen Durcheinander in der Gästeabwehr zum 3:2. Und nur zwei Minuten später sorgte erneut Jan Kupper mit dem 4:2 für die Vorentscheidung. Mehr passierte bis zum Spielabbruch dann nicht mehr. Wie es nun weitergeht, insbesondere wie die Spielwertung ausfällt, wird sich wohl im Laufe der Woche entscheiden.

Am kommenden Sonntag startet die Rückrunde. In einem erneuten Heimspiel erwarten wir die zweite Mannschaft des SV Lemberg. Das Hinspiel konnte unser Team mit 3:1 für sich entscheiden. Hoffen wir auf ein ebenso erfreuliches Ergebnis am Sonntag. Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Ähnlich Beiträge